Elisa Samantha ist da…

Am 13. Oktober hat uns der liebe Gott eine kleine Tochter geschenkt. Elisa Samantha (nicht Sämäntha, sondern mit „a“ gesprochen 🙂 :-)).

Uns geht es (nach Not-OP, Bluttransfusion, Elisa auf Kinderstation mit Infusion, Pulsoxi, Lichtkasten) wieder gut und wir sind daheim gelandet.

Vielen Dank an alle, die so an uns gedacht haben. Vor allem unsere Eltern, unsere Freunde und Arbeitskollegen. Es tut so gut, zu wissen, wie viele sich mit uns freuen und sich um uns gesorgt haben. DANKE!!! IHR SEID SPITZE!!!!!

Hier mal ein paar Bilder unseres Engels:

Advertisements

Lecker…

Vergangenen Samstag war die Apfelpresse bei uns im Dorf. Zum Glück! Was soll man auch sonst mit den ganzen Äpfeln anstellen. Das Beste daran ist, dass jeder den Saft von den eigenen Äpfeln bekommen hat. Auch ist der Saft gleich erhitzt und abgefüllt worden. So ist er jetzt ungeöffnet 1 Jahr lang haltbar :-). Klasse Sache!

Wir haben uns aber auch 50 l kalten Saft abfüllen lassen für lecker Apfelwein. Hoffen wir mal, dass es was wird!

Hier wird der Saft gepresst und danach….

In handliche Päckchen abgefüllt. In den Kartons ist eine Art Beutel und der Saft kann über einen Zapfhahn entnommen werden. War echt interessant auch mal zu sehen, wie viele verschiedene Sorten Äpfel so in unseren Gefilden wachsen. Irgendwie hatte man den Eindruck, dass keine Sorte zweimal vorkam :-).

Fertig…

Hihi, Etappenziel erreicht! Die Krabbeldecke ist fertig geworten, bevor das Kücken geschlüpft ist.

Ich find die einfach toll, und das Teddyfell auf der Rückseite ist total kuschelig. Hat wirklich, wirklich Spaß gemacht, die Decke zu nähen und ich bin fast ein bisschen traurig, dass ich fertig bin. Naja, wir haben ja jetzt einen kleinen Nähzirkel und uns fallen da bestimmt noch eine Menge neuer Projekte ein *freu*.

Hier aber erst mal ein Foto, damit es alle sehen können *breitgrins*: