Ein rahmig frisches…

… Nadelkissen hab ich heute für Euch. Schon seit einiger Zeit habe ich ganz wunderschöne kleine goldene Bilderrähmchen hier liegen, die mir eine Freundin vorbei gebracht hat. Nun hab ich endlich eine tolle Verwendungsmöglichkeit dafür gefunden, die ich gerne mich Euch teilen möchte 🙂 und zwar ein Nadelkissen. Das Tolle daran ist: Keinerlei Nähkenntnisse erforderlich und in 5 Minuten gemacht :-).

1 Materialien NadelkissenUnd das hier braucht Ihr: Einen tollen kleinen Bilderrahmen (meiner ist Außen 10×13 cm und Innen 5×8 cm). Ein Stück Stoff nach Wahl, hier ist das Tolle, dass man auch gut Reste verarbeiten kann :-), einen Büro- oder Elektrotacker und Füllwatte.

2Ihr nehmt zuerst das Glas aus dem Rahmen, denn zunächst benötigt Ihr die Rückseite.

3Den Stoff tackert Ihr nun von hinten an den Rückseitendeckel (also da wo der Aufsteller ist) an und zwar so, dass die rechte Stoffseite vorn (also da wo nicht der Aufsteller ist) zu sehen ist. Eine Seite lasst Ihr erst mal offen. Nehmt am besten eine der kurzen Seiten. dann lässt es sich leichter befüllen.

5

Oben seht Ihr die Öffnung an der kurzen Seite und unten das Befüllen…. Klar ;-). 6

Nun auch noch diese Seite festtackern und dann den überschüssigen Stoff auf der Rückseite zurück schneiden

8

Jetzt noch einrahmen uuuuuuuuuund…….

FERTIG!

9War doch ganz einfach oder?

Viele liebe Grüße

Nicole

Neue Tasche…

… muss her. Und als Silke neulich mit ihrer hammermäßigen Tasche in den Nähkreis (Montagstreffen) kam, dachte ich, dass das genau das richtige Modell für mich wäre. Nur war Silkes Tasche einfach gigantisch-riesig und als Handtasche leider nicht tauglich :-(. Aaaaaaber, die Dame, die den Schnitt erstellt hat, hat das gleich in 4 verschiedenen Größen gemacht und ich hab mir das dann gleich mal downgeloadet.

Zuschnitt Tasche

Hier der Link zu der Tasche, von der ich hoffe, dass sie auch bei mir später mal so, oder zumindest ähnlich gut aussehen wird. Ich muss hier wirklich mal ein Kompliment aussprechen: Die Frau hat das einfach sowas von klasse gemacht. Die Anleitung ist super-detailliert und verständlich geschrieben, der Stoffverbrauch für jede Variante angegeben und auch das benötigte Zubehör, wie Reißverschlüsse, Paspeln, usw. sind je nach Taschengröße mit der benötigten Menge versehen. Einfach super klasse, welche Arbeit sie sich gemacht hat und das ganze auch noch frei ins Netz gestellt hat. Vielen Dank dafür!!!

Oh, wo wir gerade bei „frei-ins-Netz-stellen“ sind: Schaut doch mal auf Blancas Blog http://kleinekleinigkeiten.wordpress.com/ vorbei. Sie hat so tolle DIY-Ideen, die sie teilt. Einfach der Wahnsinn! Und alles ist verständlich beschrieben und die Ideen sind schnell umgesetzt!

Dann mal bis bald 🙂
Nicole

 

 

 

Nach Weihnachten…

… ist vor Ostern :-).

Diese süßen Täschchen sind nahezu komplett in der Stickmaschine (in the Hoop) entstanden und werden dann später nur noch mit einem Reißverschluss oder einem Snappi versehen und zusammengenäht. Die Stickdatei gibt’s beim Stickbär und heißt Knuddibunnys.

Echt total süß und für Kinder denke ich ein ganz hübsches Geschenk im Osternest.

Osterhasen

Seid Ihr auch schon an irgendwelchen Projekten für besondere Anlässe dran?

Ich hoffe Ihr habt einen tollen Tag!
Nicole

Mein Schatz…

….der zum Geburtstag ein Tablet geschenkt bekommen hat, war schon auf der Suche nach einer geeigneten Tasche, als ich dann meinte … neeeee, die kann ich doch machen.

Jetzt ist sie endlich fertig geworden. Das Schnittmuster dazu habe ich auf www.farbenmix.de gefunden. Es steht dort als Freebie. Ich fand den Schnitt total klasse, hab ihn aber dahingehend abgewandelt, dass der rote Vorderteil nun eine zusätzliche Einstecktasche geworden ist, damit man da auch mal das ein oder andere mit reinstecken kann, z. B. Unterlagen oder so…

Tabtasche

Naja, jedenfalls den Bruce Lee auf der Vorderseite, habe ich letztes Jahr beim surfen im Netz gefunden und den musste ich unbedingt haben, weil mein Mann ein großer Verehrer von Bruce Lee ist. Als ich das Motiv sticken wollte habe ich mit Erschrecken feststellen müssen, dass die Datei die Grenzen meines Stickrahmens sprengt.

Gott sei Dank hab ich seit meinem Geburtstag die Basisversion von „Embird“ und konnte mit Hilfe des Programms die Größe entsprechend anpassen *hihi*.

Schön, wenn alles so passt :-).

Ich wünsche Euch eine tolle Woche
Liebe Grüße
Nicole