Handtaschen…

… kann Frau ja nie genug haben, wobei ich seit ich meine Schnabelina genäht hab, keine andere mehr benutze. Eine ähnliche habe ich auch meiner Freundin genäht. Deren Mutter hat unsere Schnabelinas immer bewundernd betrachtet und sagte immer wieder, dass sie so eine auch grad nehmen würde. Na wenn das kein dezenter Hinweis für ein perfektes Geschenk war, oder?

Also hab ich mich hingesetzt und es ist ein wirklich schönes Exemplar entstanden wie ich finde. Die Kombi gefällt mir so gut, dass ich jetzt auf ihre Handtasche bewundernde Blicke werfe :-).

Schnabelina Schnabelina1

Ufos…

… oder  „Unfertige Objekte“ hat ja bestimmt jeder bei sich rumliegen. Ich hab es jetzt endlich mal geschafft eines meiner Ufos fertig zu kriegen und zwar den Kindergartenrucksack meiner Kleinen.

Eigentlich war es nur der Verschluss der fehlte… aber wie das halt so ist ;-). Der Verschluss ist übrigens das grüne Blatt unterhalb des Einhorns. Verschlossen wird das ganze lediglich mit einem dahinter genähten Klettverschluss, damit sie ihn leicht aufbekommt. Die grüne Außentasche, die Ihr rechts seht ist für die Trinkflasche bestimmt.

Kindergartenrucksack (1)Hier noch mal die Stickerei etwas näher. Die Datei ist von Urban Threads und heißt „too cute unicorn“ (sooo süßes Einhorn).

Kindergartenrucksack (2)Der kleine Rucksack ist mittlerweile zum täglichen Begleiter der Kurzen geworden und ich find es schön, dass es ihr gefällt.

Ich wünsche Euch noch einen tollen Tag!

Liebe Grüße

Nicole

 

Verstellbare Taschenträger…

… sind echt nicht verkehrt und da heute gleich 2 Stück auf meiner Agenda standen, zeig ich Euch mal, wie ich das gemacht hab. Ist eigentlich wirklich nicht schwer.

Und das hier wird gebraucht:

  • Gurtband
  • Stecknadeln
  • Feuerzeug (falls ihr Gurtband aus Kunststoff verwendet)
  • einen Versteller in der Breite Eures Gurtbandes und
  • zwei Karabiner in der Breite Eures Gurtbandes

verstellbarer Traeger (1)

Zunächst verschweißt Ihr mit dem Feuerzeug die Enden des Gurtbandes (Kunststoff) damit es nicht ausfranst. Dann geht’s auch schon mit der Fädelei los.

Das Gurtband zunächst durch den linken Schlitz des Verstellers fädeln und durch den rechten wieder zurück.

verstellbarer Traeger (2)

Nun faltet das Ende des Gurtbandes einmal rum, wie auf dem unteren Bild, steckt es mit schön fest und rauscht dann mit Eurer Nähmaschine drüber. Zum Nähen hab ich hier einen dreifachen Gradstich verwendet. Der ist schön stabil.

verstellbarer Traeger (3)

So schaut es dann jetzt aus:

verstellbarer Traeger (4)

Und weiter geht’s: Nun nehmt Euch den ersten Karabiner und fädelt Ihn auf das Gurtband.

verstellbarer Traeger (5)

Nun das Gurtband wieder durch den Versteller führen. Dieses mal zunächst durch den rechten Schlitz….

verstellbarer Traeger (6)

…dann durch den Linken.

verstellbarer Traeger (7)

So, das war schon die Sache mit dem Versteller, echt simpel oder?

Nun noch auf der anderen Seite des Gurtbandes den zweiten Karabiner anbringen und fertig.

verstellbarer Traeger (8)

So, nun wünsch ich Euch aber schöne Ostern und lasst es Euch gut gehen!

GLG
Nicole

Geschrumpft…

…habe ich ein Geschenk für eine Freundin ;-)…. Aber von Anfang an. Eine liebe Freundin hat mir neulich etwas geliehen. Dafür möchte ich mich gerne bei Ihr bedanken und es sollte etwas Selbstgemachtes sein.

Irgendwann hab ich in den Tiefen des WWW eine tolle Idee mit Schrumpffolie gesehen. Ich weiß leider nicht mehr wo genau ich das gesehen hatte, aber falls der- oder diejenige das hier lesen sollte, verlinke ich Dich natürlich gerne :-).

Das ganze funktioniert mit Schrumpffolie. Kennt Ihr die? Ich hab sie jetzt das erste mal probiert und fand es richtig klasse und es ging auch total schnell.

Ihr nehmt also Schrumpffolie, bemalt oder schneidet oder stanzt sie aus, wie Ihr mögt. In meinem Fall hab ich die Feder-Framelits von Stampin´ up zum Ausstanzen benutzt und auch gleich Löcher mit rein gemacht. Beachtet dabei, dass auch die Löcher, die für Ketten o. ä. vorgesehen sind mit schrumpfen…

Dann geht das ganze mit Backpapier auf ein Backblech und wird bei 160° in den Ofen geschoben. Hier mal das Vorher-Bild. Um den Größenunterschied klar zu machen, hab ich aus gegebenem Anlass ein Ei dazu gelegt :-).

Schrumpfohrringe (1)

Die Folie rollt sich erst auf was einen zunächst panisch um den Ofen tanzen lässt, aus Angst dass der ganze Kram jetzt schmilzt, aber weit gefehlt: Danach glättet sich die Folie wieder weitestgehend und… schrumpft halt. Hier seht ihr mal die Federchen, nachdem Sie aus dem Ofen gekommen sind. Zum Größenvergleich wieder das selbe Ei (es ist immer noch das gleiche Hühnerei, kein Straußenei ;-))

Schrumpfohrringe (2)

Die Federn sind jetzt nicht mehr so dünn wie die Folie, sondern richtig dick und stabil. Dann habe ich Ohrring-Rohlinge hergenommen und durch die Löcher gefrickelt. Anschließend noch eine schöne Box gebaut und verziert und schon habt Ihr ein ganz individuelles Geschenk.

Schrumpfohrringe (3)Hier dann auch noch mal das Schmuckschächtelchen. Das sind übrigens die passenden Stempel zu den Feder-Framelits (Ausstanzformen für die BigShot). Schön, wenn alles so zusammenpasst.

Schrumpfohrringe (4)Ich wünsche Euch wunderschöne Osterfeiertage, etwas Ruhe vom Alltag, etwas Zeit um kreativ zu sein, Besinnung und natürlich schönes Wetter.

Liebe Grüße
Nicole

 

Auf die Reise geschickt…

… hab ich heute die von mir genähte Tasche, die sich die liebe Peggy bei Nines Taschenparty ausgesucht hat.

Liebe Peggy, ich wünsche Dir viel Freude damit und hoffe sie kommt noch vor Ostern bei Dir an.

TaschenpartytascheViele liebe Grüße
Nicole