Ein „Alleskönner“…

„Staars“ von Farbenmix … und bei weitem mein größtes Projekt auf der Nähfreizeit war die Wickeltasche „Alleskönner“ nach dem Schnitt von Farbenmix.

Hier seht ihr den Alleskönner von vorne. in der vorderen Taschenklappe (wo das aufgestickte Federchen drauf ist) ist ein Reißverschlussfach, in welchem das U-Heft untergebracht werden kann. Den Verschluss habe ich mit einem D-Ring und Klettband gemacht. Unter der Taschenklappe findet sich ein großes Gummizugfach mit jeder Menge Stauraum.

An den Seiten findet sich zum einen wieder eine Gummizugtasche, die toll geeignet ist, um ein Fläschchen zu bewahren und auf der anderen Seite (mittleres Bild) eine Tasche mit Druckknopf auch hier habe ich wieder eine Feder aufgestickt. Aus der gleichen Serie ist auch die Feder die ich als Taschenbaumler  an die Seite mit der Gummizugtasche gehängt habe. Die Stickdateien stammen von Kunterbuntdesign und ich fand sie passen toll zu dem Grundstoff der Tasche.

Im Inneren ist die Tasche sehr geräumig. variable Unterteilungen können z. B. nasse oder schmutzige Wäsche von sauberer trennen. Das aufgenähte Druckerband im inneren erlaub die Unterteilungen so anzubringen, wie es gerade passt, oder diese ganz zu entfernen.

Die große Taschenklappe auf der Rückseite verbirgt indessen viele kleine Fächer für Creme, Feuchttücher und Co., s0wie ein großes Reißverschlussfach. Mit einem Handgriff kann die Wickelunterlage ausgeklappt werden. Auch auf die Unterlage habe ich wieder eine Feder aufgestickt.

Die Feder der Wickelunterlage seht ihr hier noch mal etwas deutlicher. Darüber hinaus kann die Wickelunterlage auch abgeknöpft werden (dank Druckerband) und zur Wäsche gegeben werden.

Ihr seht also, der Schnitt ist sehr durchdacht und es hat wirklich Spaß gemacht die Tasche zu nähen, auch wenn es viel Arbeit war: Es hat sich gelohnt finde ich.

Der Außenstoff ist übrigens aus dem Kleinen Quiltatelier. Bei dem Innenstoff habe ich mich der beschichteten Baumwolle „Staars“ von Farbenmix bedient. So ist alles abwaschbar und leicht sauber zu halten.

Ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden und ich hoffe, dass sie ihren Zweck erfüllen wird ;-).

Seid lieb gegrüßt
Nicole

Ein Shirt für die Maus…

… oder besser gesagt mit der Maus ;-). Diesen Stoff konnte ich vor einiger Zeit bei Snaply ergattern und habe mich schon einige Zeit darauf gefreut ihn verarbeiten zu können. Die Freizeit in Hosenfeld war perfekt dafür.

Ist das nicht putzig? Also meiner Maus hat es jedenfalls gefallen ;-).  Da noch einige Jersey-Rest übrig waren, die mir zum wegschmeißen einfach zu schade waren, habe ich daraus noch ein passendes Haarband gemacht. Ein kleines JoJo vorne drauf und ein Knöpfchen – fertig ist der Kopfschmuck ;-). Aus dem selben Stoff habe ich auch noch ein Kleid für die Kurze genäht… Allerdings gestaltet es sich bisher schwierig ein Bild davon zu machen, denn sobald das Kleid wieder aus der Waschmaschine draußen ist, hat meine Kleine es auch schon wieder an…. Naja, ich geb die Hoffnung nicht auf 🙂

Viele liebe Grüße
Nicole

Ein Spielzeugkoffer….

… hatte mich in der Juni-Ausgabe des Magazins „Patchwork + Quilting“ besonders angesprochen. Das wäre optimal für meine Kurze und ein schönes Projekt für die Nähfreizeit in Hosenfeld. Einen tollen Stoff, der wie dafür geschaffen war, hatte ich schon vor Wochen gekauft…

Seid Ihr bei Stoffen auch so wie ich? Ich sehe einen Stoff und muss ihn haben. Was ich daraus machen will, weiß ich meistens nicht. Irgendwann begegnet mir ein Projekt von dem ich dann weiß, dass es genau zu dem Stoff passt.

Aber ich schweife ab. Jedenfalls hat das Köfferchen eine tolle Größe für eine 4-jährige, die immer mal ihre Schätze hier- und dorthin transportieren muss und der „Eisköniginnen-Stoff“* ist genau ihr Ding ;-):

Ich fand das Ding so süß…. Da musste ich mir auch eins nähen… allerdings aus einem anderen Stoff 😀

Koffer (1)

Ich denke, da werden noch ein paar folgen. Eine tolle Sache um seine Nähutensilien unter zu bringen. Man könnte auch aus Folie noch einen Einschub zur Beschriftung des Köfferchens fertigen, oder einen Kofferanhänger nähen …. Ich kann ihn mir auch toll als Geschenk zur Geburt vorstellen. Wenn man z. B. den Namen des neuen Erdenbürgers aufstickt….So viele Möglichkeiten… herrlich.

Jedenfalls war meine kleine Dame hin und weg von Ihrem Koffer und da hat sich dann die Arbeit doch definitiv gelohnt ;-).

*(Die Figuren auf dem Stoff sowie der Name „Eiskönigin“ sind natürlich created by Disney und ich habe den Stoff lediglich erstanden und ein Geschenk für meine Tochter daraus gemacht 😉 das sollte noch gesagt  sein, denn… sicher ist sicher ;-))

Liebe Grüße
Nicole

 

 

Ergebnisse der Nähfreizeit…

… so nenne ich unseren Kurzurlaub, den ich mit einigen nähbegeisterten Damen verbringen durfte einfach mal. Wir durften uns im Hotel „Sieberzmühle“ einquartieren, welches übrigens wirklich schön ist, auch die Umgebung mit Wanderwegen, Naturparken und Mühlen. Am bekanntesten ist wohl die Hessenmühle. Für Familien ein toller Ort für einen Kurzurlaub, wie ich finde.

Wir haben also im Konferenzraum mit unseren Nähmaschinchen residieren dürfen und hatten wirklich eine Menge Spaß.

Ich möchte Euch gerne nach und nach meine Ergebnisse der Nähfreizeit zeigen und den Anfang machen diese süßen Mützen:

Die Gesichter habe ich mit der Stickmaschine drauf gemacht. Sowohl die Anleitung, Schnittmuster und die Stickdateien stammen von Urban Threads aus der Serie „Noggin Nanimals“…. Total hübsche Motive, wie ich finde. In der Serie sind aber nicht nur die Dateien für die Mützen, sondern auch noch die entsprechenden Stickdateien für Shirts etc… Wenn Ihr mögt, schaut es Euch mal an. Meine Kleine war übrigens ziemlich begeistert von den Mützen. Vor allem das „einzahnige Monster“ hat es ihr angetan :-D.

Mehr zeige ich Euch dann morgen. Wenn Ihr mögt, schaut mal rein.

Liebe Grüße

Nicole

 

Monats-Motto-Tausch…

… diesen Monat Lunchbag :-).

Erst mal muss ich mich entschuldigen. Ich bin mit meinem Blogbeitrag reichlich spät dran, was zum einen an verschiedenen Vereinstätigkeiten liegt und zum anderen hatte ich auch noch 4 Tage ganz für mich alleine (also ohne Mann und Kind) in der Nähe von Fulda, wo ich mit vielen nähbegeisterten Damen in einem Hotel die gesamten 4 Tage nähen und werkeln durfte …. hach war das schön. Jetzt hat mich der Alltag wieder und da fange ich doch am besten gleich mit dem noch ausstehenden Blogbeitrag zum Monats-Motto-Tausch an:

Die liebe Ela hat mich dieses mal benäht und mir eine tolle Lunchbag geschickt. Da geht ordentlich was rein :-). Dazu gab es noch das hübsche grüne Windrad zum anstecken! Liebe Ela, vielen, vielen Dank ich hab mich total gefreut!

 

Benähen durfte ich dieses mal die liebe Bettina . Da Bettina geschrieben hatte, dass sie total gerne Beerentöne als Farbe mag, kam mir dieses Stöffchen gerade recht :-)… echt beerig *lach*….

Eine kleine Stickerei habe ich noch drauf gesetzt. Ich finde so wird es kompletter ;-). Natürlich hab ich noch ein paar Kleinigkeiten zum Freuen und Naschen mit dazu gepackt und eine Karte dazu gebastelt. Passend natürlich auch in Beerentönen.

Mir hat das Modell übrigens so gut gefallen, dass ich mir auch eine kleine Lunchbag genäht habe, allerdings das Modell Limone :-).

So, und nun werde ich noch schnell meinen Beitrag verlinken und mal nachsehen, was die anderen hübsches genäht und bekommen haben.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag :-).

GLG
Nici